Für wen sind Beiträge an die Soka zu zahlen

 Für wen sind Beiträge an die Soka-Bau zu entrichten und wen keine?

Persönlicher Geltungsbereich für Arbeitnehmer

Im VTV wird unterschieden, für welche Arbeitnehmer Beiträge zu entrichten sind. Unternehmer sind verpflichtet, für gewerbliche Arbeitnehmer Beiträge zu zahlen, wenn diese zu mehr als 50% ihrer gewerblichen Arbeitszeit Arbeiten ausführen, die dem VTV unterfallen. Zu den gewerblichen Arbeitnehmern zählen alle, die überwiegend körperlich arbeiten und weisungsabhängig sind. Dazu zählen auch die 450,00 €-Kräfte.

 

Für Angestellte sind dann Beiträge in Höhe von 79,00€ zu zahlen, wenn sie Vollzeit arbeiten. Für Teilzeitkräfte reduziert sich der Betrag je nach Anzahl der Wochenstunden und Anzahl der Tagen pro Woche.

Beitragsfreie Personen

Als Unternehmer muss man nicht für Angestellte Mitarbeiter (z.B. Büromitarbeiter) zahlen, wenn sie 450,00 € oder weniger an Gehalt beziehen.

Darüber hinaus sind für „leitende Mitarbeiter“ keine Beiträge zu bezahlen. Wer als „leitend“ angesehen wird, richtet sich nach § 5Abs. 3 BetrVG. Dort wird z.B. klargestellt, dass Arbeitnehmer, die berechtigt sind, eigenständig Mitarbeiter zu entlassen oder einzustellen, Handlungsvollmacht hat oder regelmäßig sonstige Aufgaben wahrnimmt, die für den bestand oder die Fortführung des Unternehmens von Bedeutung sind.

Wenn Sie dazu Fragen haben, beraten wir Sie gerne.

DruckenE-Mail