• Home
  • Soka-Bau/ZVK-Bau AG

Rechtsanwältin Hilke Böttcher vertritt Sie bei Schwierigkeiten mit der Sozialkasse Bau (Soka Bau, auch Zusatzversorgungskasse ZVK Bau genannt)

Tags: Werte auswählenSoka Bau

Rückforderungsansprüche gegenüber der Soka-Bau?

   Rückforderungsansprüche gegenüber der Soka-Bau?

Unseriöser Auftritt einiger Kollegen

Es gibt viele Anwälte, die jetzt im Netz versprechen, dass Unternehmer, die Beiträge an die Soka-Bau entrichtet haben, diesen zurückbekommen.

Dies begründen Sie damit, dass die AVE ab 2006 unwirksam sind. Folgendes ist richtig:

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Gedanken zum Thema AVE

Gedanken zum Thema AVE

 Ich möchte mich im Namen meiner Kanzlei, der Unternehmensberatung Saldo und dem Verband Sokafrei bei allen Betroffenen und Interessierten Handwerkern bedanken, die mit ihrer Anwesenheit das AVE-Verfahren vergangene Woche Donnerstag unterstützt haben. Die rege Teilnahme hat auf jeden Fall sowohl die Richterin als auch die Arbeitgebervertreter sehr beeindruckt – auch wenn es nicht niedergeschlagen hat.

Bisher war ich aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Verbänden und Verbandsmitgliedern der Meinung, dass es beinahe unmöglich ist, eine schlagfertige Gruppe zu mobilisieren, um an einem solchen Termin im Zuschauerraum teilzunehmen. Die Mitglieder des IVEB  haben mir das Gegenteil bewiesen – dafür danke ich!

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Soka-Bau Beitragserhöhung 2016

Soka-Bau erhöht die Beiträge 01.01.2016

Zurzeit versendet die Soka-Bau aufwendig viele Schreiben an die Handwerker, von denen sie sich Beiträge erhofft.

Unter anderem geht es auch darum, dass die Beiträge für das Jahr 2016 und 2017 wie folgt erhöht werden:

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Prüfbericht der Soka-Prüfer

Warnung vor Prüfern der Soka und dem Hinweis, dass ein Protokoll kommt

Wir haben jetzt häufiger von Unternehmen mitbekommen, dass von den Prüfern vor Ort bei einer Betriebsprüfung (eigentlich geht es nur um die Feststellung, dass der Betrieb SOKA-BAU-pflichtig ist) den Unternehmen versprochen wurde, ein Protokoll der Betriebsprüfung zu übersenden. Dieses Versprechen der Prüfer kann nicht ernst genommen werden, denn die SOKA-BAU antwortet Ihnen dann, dass Protokolle nicht übersandt werden, da es sich bei der SOKA-BAU um eine „private Einrichtung“ handele.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die SOKA-BAU dann, wenn sie selber Unterlagen herausgeben soll, diese Herausgabe verweigert, sie selbst aber gerne Unterlagen vom Hauptzollamt, Arbeitsamt oder der BAU-BG erhält.

DruckenE-Mail

Weitere Beiträge ...