Gedanken zum Thema AVE

Gedanken zum Thema AVE

 Ich möchte mich im Namen meiner Kanzlei, der Unternehmensberatung Saldo und dem Verband Sokafrei bei allen Betroffenen und Interessierten Handwerkern bedanken, die mit ihrer Anwesenheit das AVE-Verfahren vergangene Woche Donnerstag unterstützt haben. Die rege Teilnahme hat auf jeden Fall sowohl die Richterin als auch die Arbeitgebervertreter sehr beeindruckt – auch wenn es nicht niedergeschlagen hat.

Bisher war ich aufgrund meiner langjährigen Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Verbänden und Verbandsmitgliedern der Meinung, dass es beinahe unmöglich ist, eine schlagfertige Gruppe zu mobilisieren, um an einem solchen Termin im Zuschauerraum teilzunehmen. Die Mitglieder des IVEB  haben mir das Gegenteil bewiesen – dafür danke ich!

 

Interessant und beinahe beschämend für das deutsche Kammersystem, die Gewerkschaften und die weiteren anverwandten Verbände empfinde ich, welche Zuschauergruppierungen ebenfalls anwesend waren. – Keine, die es zu erwähnen lohnt.

Ein Vorstandsmitglied des BUH (Berufsverband unabhängiger Handwerker e.V.) war anwesend, was die Situation dieses Verbandes noch weiter ad absurdum führt. War es nicht der BUH, der sich jahrelang vor dem Thema Soka-Bau gedrückt hat? Hat der BUH nun wahrgenommen, dass die massive Mitgliederwanderung in Richtung IVEB (Interessenvertretung Einzelunternehmer im Baugewerbe) mit Versäumnissen rund um das Thema Soka-Bau zu tun hat?

Mit Freude konnte ich während der ebenfalls in der vergangenen Woche stattfindenden IVEB Konferenz feststellen, dass sich der Verband durch Themen wie die „BOB Initiative“, das Projekt „vertreten 2.0“ und die Ausweitung seines Portfolios in Richtung „Kammer- & Meisterzwang“ entwickeln wird. Die Ideen sprechen mich an, da ich seit nahezu 20 Jahren dieses System bearbeite und Handwerkern helfe, sich da durchzufinden und es erfüllt mich mit Stolz, dass ich bei der Weiterentwicklung des Verbandes nach dem Willen seiner Mitglieder und im Sinne des deutschen Handwerks mitwirken kann.

Rechtsanwältin Hilke Böttcher

DruckenE-Mail