Arbeitgeber muss Jobabsage nicht begründen

Urteil des europäischen Gerichtshofes (EuGH)

Arbeitgeber müssen eine Jobabsage nicht begründen

Wer als Bewerber von einem Untenehmen abgelehnt wird und sich diskriminiert fühlt, hat keinen Anspruch auf Auskunft über den eingestellten Mitbewerber. Das hat der EuGH am 18.4.2012 so entschieden. Der Arbeitgeber sei nicht verpflichtet, am Ende der Stellenausschreibung mitzuteilen, ob und welcher Kandidat eingestellt wurde und welche Kriterien dafür entscheidend waren (Rechtssache C 45/10).


DruckenE-Mail

UG Mini GmbH

Die neue Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) verschafft Ihnen als Handwerker einen neuen Spielraum.


Mit der neuen haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft (auch UG haftungsbeschränkt) hat der Gesetzgeber im Rahmen der Modernisierung des GmbH-Rechts (MoMiG) ab 1. November 2008 eine Art Mini-GmbH als Einstiegsvariante zur GmbH mit geringeren Voraussetzungen eingeführt. Sie ist mit geringerem Einstiegskapital zu gründen und verhilft Ihnen z.B. aus der Handwerkerpflichtversicherung heraus zu kommen. Zudem wird Ihr Privatvermögen vor Haftungsrisiken geschützt, wenn Sie sich an die Regeln halten und z.B. rechtzeitig Konkurs anmelden.

 

Weiterlesen

DruckenE-Mail